Scheitelfaktor

amplitudės koeficientas statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. peak factor vok. Amplitudenfaktor, m; Scheitelfaktor, m rus. коэффициент амплитуды, m pranc. facteur de crête, m

Automatikos terminų žodynas. – Vilnius: Technika. . 2004.

Look at other dictionaries:

  • Scheitelfaktor — Scheitelfaktor,   Elektrotechnik: bei einer Wechselgröße (Wechselstromgrößen) der Quotient aus Scheitelwert und Effektivwert. Beispiel: der Scheitelfaktor einer Wechselspannung ist û / U …   Universal-Lexikon

  • Scheitelfaktor — Der Scheitelfaktor (engl. crest factor, daher im deutschen Sprachgebrauch auch Crest Faktor) beschreibt das Verhältnis von Scheitelwert zu Effektivwert einer Wechselgröße: Er dient wie der Formfaktor oder der Klirrfaktor als Kennwert zur groben… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheitelfaktor — amplitudės faktorius statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Didžiausiosios signalo amplitudės ir vidutinės jos vertės dalmuo. atitikmenys: angl. amplitude factor; peak factor vok. Scheitelfaktor, m rus. коэффициент амплитуды …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Scheitelfaktor — amplitudės faktorius statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. amplitude factor; peak factor vok. Scheitelfaktor, m rus. коэффициент амплитуды, m pranc. facteur de crête, m; facteur de pointe, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Crest-Faktor — Der Scheitelfaktor (auch Crest Faktor genannt) beschreibt das Verhältnis zwischen Spitzenwert (Scheitelwert) und Effektivwert einer elektrischen Wechselgröße (Wechselspannung und Wechselstrom, insbesondere bei Netzspannung). So hat beispielsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Crest Faktor — Der Scheitelfaktor (auch Crest Faktor genannt) beschreibt das Verhältnis zwischen Spitzenwert (Scheitelwert) und Effektivwert einer elektrischen Wechselgröße (Wechselspannung und Wechselstrom, insbesondere bei Netzspannung). So hat beispielsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Crestfaktor — Der Scheitelfaktor (auch Crest Faktor genannt) beschreibt das Verhältnis zwischen Spitzenwert (Scheitelwert) und Effektivwert einer elektrischen Wechselgröße (Wechselspannung und Wechselstrom, insbesondere bei Netzspannung). So hat beispielsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Wechselspannung — Wechselspannung nennt man eine elektrische Spannung, deren Polarität in regelmäßiger Wiederholung wechselt, deren zeitlicher Mittelwert aber gemäß DIN 5483 1:1983 („Zeitabhängige Größen“) und DIN 40110 1:1994 („Wechselgrößen“) null Volt beträgt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pulsierende Wechselspannung — Wechselspannung nennt man eine elektrische Spannung, deren Polarität in regelmäßiger Wiederholung wechselt, deren zeitlicher Mittelwert aber gemäß DIN 5483 1:1983 („Zeitabhängige Größen“) und DIN 40110 1:1994 („Wechselgrößen“) null Volt beträgt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Echteffektivwert — Unter dem Effektivwert (Abk: RMS englisch: root mean square) versteht man in der Elektrotechnik den quadratischen Mittelwert eines zeitlich veränderlichen Signals. Intention bei der Einführung des Begriffes ist es, den Wert derjenigen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.